Presse

SPD Kruft entfernte Schmierereien

Zeichen des Respekts gegenüber der Polizei gesetzt

Karl Büchel und Benjamin Kastner in Aktion (v.l.n.r.)

Die Krufter Sozialdemokraten mussten feststellen, dass an den Unterständen auf dem Hartplatzgelände mehrfach Graffitis und Schmierereien mit diffamierenden Sprüchen gegenüber der Polizei hinterlassen wurden. Für die örtlichen Sozialdemokraten um ihren Vorsitzenden Benjamin Kastner ein dringender Handlungsbedarf: „Die Polizeibeamten sind täglich für unsere Gesellschaft und Demokratie im Einsatz. Solche Sprüche können wir nicht einfach hinnehmen. Wir möchten damit ein Zeichen des Respekts und der Anerkennung setzen.“ Kurzerhand entschied man sich also an einem Freitagnachmittag bei 36 Grad die Hinterlassenschaften zu entfernen. Darüber hinaus sammelte man am benachbarten Bahnhof auch noch Unrat und alte Ölkanister ein. Dazu der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Andreas Lung: „Leider sah sich die Verwaltung nicht in der Lage diesen Gefahrstoff zu entfernen, so dass ich nach Rücksprache mit der Kreisverwaltung die Entsorgung über das Umweltmobil vorgenommen habe.“ Für die Krufter Sozialdemokraten soll diese Aktion kein Einzelfall gewesen sein. Da in diesem Jahr der Umwelttag leider ausfallen musste, befindet man sich bereits in der Planung für weitere Aktionen.