Presse

SPD Kruft führte europapolitischen Abend durch

Europaabgeordneter Norbert Neuser wirbt für das größte Friedensprojekt

,,Wir müssen tagtäglich für die europäische Idee werben und Europa in unseren Alltag integrieren“, so war das einstimmige Fazit der Besucherinnen und Besucher des letzten Themenabends der SPD Kruft. Hierzu konnte SPD-Ortsvereinsvorsitzender Benjamin Kastner den zuständigen Europaabgeordneten Norbert Neuser im örtlichen Rathauscafé begrüßen. Norbert Neuser zeigte auf, dass die Europäische Union vor allem in den letzten Jahren den ländlichen Raum stark gefördert hat. So hat zum Beispiel Rheinland-Pfalz in der vergangenen Legislatur von fast 170 Millionen Euro Fördermittel profitieren können. Ziel soll es aber sein, dass bei Anträgen der bürokratische Aufwand abgebaut werden soll.

Natürlich ging Neuser auch auf die aktuellsten Konflikte der EU ein. Sowohl der Brexit, als auch der Konflikt zwischen Syrien und der Türkei stelle derzeit die Europäische Union vor großen Herausforderungen. Hierbei stellte Neuser nochmal die sozialdemokratische Idee nach einer gemeinsamen Außenpolitik in den Vordergrund.

Trotz der derzeitig großen Aufgaben warb der Europaabgeordnete Norbert Neuser beim Themenabend für die europäische Idee und dem größten Friedensprojekt. Hierzu konnte er von seinen Erfahrungen als Wahlbeobachter berichten, die ihn kürzlich nach Mosambik führten: „Überall außerhalb der EU werden wir für unsere Errungenschaft beneidet und gelobt. Hier seien nur freie Wahlen, Rechtsstaatlichkeit, Demokratie oder die Abschaffung der Todesstrafe und der Kinderarbeit als Beispiele genannt. Jede/r von uns profitiert tagtäglich vom europäischen Gedanken!“