Presse

SPD Kruft lädt zum Waldspaziergang mit dem Förster

Thema „Waldschäden“ steht am Freitag, 06.11. im Fokus

„Der Klimawandel, vor allem in Form der Trockenheit und der Borkenkäferplage, zeigt auch in den örtlichen Wäldern deutliche Spuren. Insgesamt sind 2018/19 in Rheinland-Pfalz rund drei Millionen Festmeter Fichtenholz dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen“, zitiert der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Benjamin Kastner aus dem Waldzustandsbericht des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums. Die Auswirkungen werden auch im Krufter Wald deutlich vor Augen geführt. Um die Mitmenschen zum Handeln zu motivieren und für das Thema zu sensibilisieren lädt die SPD Kruft am Freitag, 06.11. um 15:30 Uhr zum Rundgang mit dem zuständigen Revierförster Karl-Hermann Gräf. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Schranke zum Krufter Waldsee. Bereits seit dem vergangenen Jahr rufen die Krufter Sozialdemokraten dazu auf für die Aufforstung des Waldes Spenden zu sammeln. Wer sich noch daran beteiligen will, kann dies gerne auf unserer Homepage www.kruft-zuliebe.de oder bei der Online-Spendenplattform leetchi.com unter dem Stichwort „Kruft“ tun. Für die Pflanzung und dem Schutz eines Baumes werden circa drei Euro veranschlagt.

Anmeldungen für den Waldspaziergang können coronabedingt unter Angabe der Personenanzahl, Namen, Adresse und Erreichbarkeit unter spd@kruft-zuliebe entgegengenommen werden. Die Personenanzahl ist auf 20 begrenzt. Es gelten die derzeit gültigen Corona-Regeln.